Organisationsaufstellung

Der besondere Vorteil einer Organisationsaufstellung liegt darin, dass sich kein Mensch eine Lösung „einfallen“ lässt oder „überlegt“ (die immer fehleranfällig sein wird), sondern dass das Organisationssystem selbst die passgenaue und nachhaltige Lösung gemäß den zugrundeliegenden Erfolgsgesetzmäßigkeiten aufzeigt. EIne stärkere Lösung gibt es nicht! Organisationsaufstellung ist ein systemisches Verfahren, das die entscheidenden Strukturen und die erfolgshinderliche Dynamik der Organisation im dreidimensionalen Raum sichtbar machen kann.

Ausgehend vom unbewussten inneren Bild des Kunden, das im Tun der Aufstellung zugänglich wird, werden auch verborgene Informationen erlebbar.

Dadurch wird ein Lösungsbild im Hinblick auf die Aufgabenstellung entwickelt, das oft überraschende Aspekte aufzeigt, Hindernisse ausräumt, Ressourcen freisetzt und den Blick mit Kraft auf die Aufgabe / das Ziel hin ermöglicht.

Ihr Nutzen
Mit der systemischen Organisationsaufstellung können Sie

  • mehr Informationen zu wichtigen personellen oder wirtschaftlichen Entscheidungen bekommen (Firmengründungen, Fusionen, Nachfolgerregelung, Umstrukturierungen, Stellenbesetzungen, u.a.)
  • die Dynamik innerhalb Ihrer Organisation erkennen (Koalitionen, Konkurrenz, Machtmissbrauch, Verweigerung, verdeckte Kommunikationsstrukturen)
  • die Führungsfunktionen überprüfen und optimieren
  • die eigene Position oder die von Mitarbeitern klären
  • Aufgaben-, Kunden- oder Zielorientierung verbessern
  • Kontextvermischungen (familiäre Muster, Koalitionen über Hierarchieebenen u.a.) erkennen und verändern
  • notwendige Ressourcen erkennen und vorhandene fördern
  • einer Gefährdung im Gesamtunternehmen entgegensteuern
  • neue Ziele, Visionen erarbeiten

Organisationsaufstellungen eignen sich auch gut für Familienunternehmen, weil dadurch deutlich werden kann, ob die Lösung eines Problems eher in der Besitzerfamilie oder im Management der Firma zu suchen ist oder in beiden Bereichen etwas verändert werden sollte.

Dieses Angebot richtet sich an:

Firmeninhaber, Führungskräfte, Personalentwickler, Coach, Berater, Supervisoren – aber auch an jene MitarbeiterInnen von Organisationen, die eines der oben genannten Themen bearbeiten möchten.

Als firmenexterner Berater oder Coach können Sie auch Ihre Kunden mitbringen, die ein Anliegen aufstellen wollen. Sie bereiten Ihren Kunden auf die Aufstellung vor und betreuen ihn danach bei der Integration der Ergebnisse.